02.12.2020: BSI warnt: Neue Angriffe aufs Homeoffice

In vielen Unternehmen und Organisationen ist Homeoffice aktuell wieder an der Tagesordnung. Leider ruft dies jedoch – ganz ähnlich wie im Frühjahr – auch Hacker verstärkt auf den Plan. Denn die häufig unzureichend abgesicherten Homeoffice- und Remote-Arbeitsplätze erscheinen Cyberkriminellen als lohnende Angriffsziele.

Wie real diese Gefahr ist, zeigen neue Untersuchungen, auf die das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hinweist. So haben sich etwa die Angriffe auf Homeoffice-Arbeitsplätze in der DACH-Region nach Angaben eines IT-Security-Spezialisten seit März verfünffacht. Ein enormer Anstieg also – und eine Bedrohungslage, auf die unbedingt reagiert werden muss. Denn präventive Maßnahmen und Monitoring allein reichen nicht immer aus. Überlassen Sie Ihre sensiblen Daten daher nicht dem Zufall.

Gerne besprechen wir mit Ihnen, wie Sie mit EMA® Cyber-Defense die Themen Datensicherheit & Datenmanagement in Ihrem Unternehmen clever umsetzen können: In Homeoffice-Zeiten, aber auch weit darüber hinaus.