23.10.2020: Digital Jetzt: Sichern Sie sich mit EMA® bis zu 70 % Zuschüsse für Digitalisierungsprojekte

Das Thema Digitalisierung steht nicht nur in Unternehmen, sondern auch bei der Bundesregierung ganz weit oben auf der Agenda. Gerade zum richtigen Zeitpunkt werden Digitalisierungsprojekte daher von der Regierung ab September 2020 mit dem Programm Digital Jetzt gefördert.

Kleine und mittlere Unternehmen bis 500 Mitarbeiter können durch Digital Jetzt einen Zuschuss von bis zu 70 % zu Investitionen in Hardware, Software und Mitarbeiterqualifikation erhalten. Gefördert werden Vorhaben, mit denen der Digitalisierungsgrad und die Effizienz im Unternehmen gesteigert und so die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig gestärkt werden.

ARTECs Komplettlösung für Datenmanagement und Datensicherheit EMAist ideal geeignet, um die digitale Transformation im Unternehmen voranzutreiben. Mit EMA® können Sie die Förderung durch Digital Jetzt beispielsweise in den folgenden Bereichen nutzen:

  • Datenbestände aus verschiedensten Quellen sekundenschnell verfügbar machen und damit die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigern
  • Fachanwendungen, Cloud-Lösungen und umfassendes Datenmanagement nahtlos verbinden
  • Arbeitsprozesse mit datengetriebenen Nutzerportalen flüssiger gestalten
  • die Sicherheit Ihrer kritischen Informationen durch den Einsatz von EMA® Cyber Defense drastisch erhöhen

Diese oder eine der vielen weiteren Anwendungsmöglichkeiten unterstützen Sie bei der Prozessoptimierung und Erzielung digitaler Effizienzgewinne. Sichern Sie sich jetzt Ihren Vorsprung in der Digitalisierung Ihres Unternehmens mit einem substanziellen Zuschuss zu Ihren Vorhaben mit EMA® und Digital Jetzt.

Selbstverständlich ist die Antragsstellung für die Förderprojekte mit etwas Aufwand verbunden. Gerne stehen wir Ihnen hierbei umfassend zur Seite. Sie erhalten ein vollständiges Angebot inklusive Antragsstellung, das für Sie keinerlei Risiko darstellt. Sollte die Förderung nicht genehmigt werden, entstehen Ihnen keine Kosten.

Nutzen Sie die Chance und kontaktieren Sie Ihren Ansprechpartner Dr. Andreas Schmidt per . Er berät Sie gerne, wie Sie am besten vom Förderprogramm profitieren können.