18.03.2021: Nach Großfeuer im Cloud-Rechenzentrum: Separate Kopie aller Daten ist unverzichtbar

Ein spektakulärer Großbrand hat die IT-Welt kürzlich erschüttert. Das Feuer in einem Rechenzentrum im französischen Straßburg hat dabei nicht nur Hardware wie Server und Festplatten vernichtet, sondern damit auch noch etwas viel Wertvolleres: Unternehmensdaten nämlich, die möglicherweise nicht in jedem Fall wiederherstellbar sind. Denn offenbar haben einige Kunden des betroffenen Cloud-Anbieters darauf verzichtet, ihre Daten zusätzlich an einem weiteren Standort zu sichern. Irreparable Schäden also, deren Folgen noch gar nicht in vollem Umfang absehbar sind.

Trügerische Sicherheit

Zwar sind moderne, zertifizierte Rechenzentren auf vielfältige Weise und meist mehrfach gegen Brände, Wasserschäden, Einbrüche und sonstige Gefahren geschützt – von Frühwarnsystemen bis hin zu modernsten physischen und digitalen Sicherheitsmaßnahmen. Der aktuelle Vorfall zeigt jedoch sehr deutlich: Eine hundertprozentige Sicherheit gibt es selbst dann letztlich nie, egal, welchen Normen und Zertifizierungen ein Rechenzentrum auch entspricht. Und die allgemeine Empfehlung, bei einem solchen Vorfall den „Disaster Recovery Plan“ zu aktivieren, hilft nur dann, wenn ein solcher auch tatsächlich vorhanden ist.

Geografische Distanz schafft Sicherheit

Ganz unabhängig davon, ob die vorrangige Datenhaltung in der Cloud oder On-Premises erfolgt, rät ARTEC IT Solutions deshalb dringend dazu, jederzeit eine unabhängige und vollkommen separate Kopie aller wichtigen Daten vorzuhalten. Ob die Daten dabei vor Ort im Unternehmen liegen oder beispielsweise in einem zweiten, geografisch getrennten Cloud-Rechenzentrum vorgehalten werden, hängt von individuellen Wünschen und Anforderungen ab. Der Vorfall in Frankreich etwa zeigt, dass selbst wenige Kilometer Distanz für absolute Sicherheit der Kopie gesorgt hätten.

Mit EMA® einen sicheren Datentresor realisieren

ARTEC bietet mit EMA® die Möglichkeit, einen separaten „Datentresor“ anzulegen, in dem eine separate, abgesicherte und verschlüsselte Kopie aller relevanten Unternehmensdaten gespeichert wird. Bei Bedarf – etwa einem Ausfall anderer Speichersysteme – lassen sich die Daten innerhalb kürzester Zeit zurückspielen. Dies schützt ganz nebenbei auch vor Datenverlusten im Fall von Cyber-Angriffen. Denn die mit EMA® unverändert vorgehaltenen Daten bleiben für Attacken unsichtbar und unerreichbar.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie Ihre Daten mit EMA® optimal absichern, produktiver arbeiten und Ihre bestehende IT-Infrastruktur sinnvoll ergänzen können? Gerne steht unser Team jederzeit für weitere Einzelheiten zu Ihrer Verfügung.