21.12.2011: ARTEC IT Solutions festigt Kontakte nach Japan

Hersteller von Lösungen für Informationsmanagement und Archivierung präsentiert sich erfolgreich auf der EU Gateway in Tokio

Karben, 21.12.2011 – Die ARTEC IT Solutions AG (http://www.artec-it.de), Spezialist für Lösungen rund um Management und Archivierung von geschäftlichen Informationen, hat erfolgreich an der Messe EU Gateway in Japan teilgenommen. Die Besucher der Veranstaltung in Tokio ("Japan Information and Communication Technologies Business Mission") zeigten großes Interesse an den ARTEC-Systemen. Im Vordergrund standen dabei beispielsweise die unterschiedlichen EMA®-Module (Enterprise Managed Archive) wie Mail to Archive®, Voice to Archive® oder File to Archive®. Damit lassen sich Informationen wie E-Mails, Dokumente, Files oder Telefonate/Sprachdaten sicher und analog zu den geltenden rechtlichen Anforderungen dauerhaft archivieren.

"In Japan gelten sehr strikte und langjährige Aufbewahrungsvorschriften für geschäftliche Dokumente, die sich unter anderem aus den so genannten J-SOX-Regelungen ableiten, vergleichbar etwa dem bekannten Sarbanes-Oxley Act", erklärt Friedhelm Peplowski, Director Global Sales & Marketing der ARTEC IT Solutions AG. "Wir haben uns mit den lokalen Richtlinien beschäftigt und können diese mit unseren EMA®-Lösungen vollständig abdecken. Auch die Themen ediscovery® und globale Suche von Informationen im Unternehmen sind für den japanischen Markt sehr interessant. Die Teilnahme an Veranstaltungen wie der EU Gateway Messe ist ein klarer Bestandteil unserer Strategie zur kontinuierlichen Ausweitung unseres Geschäfts im asiatisch-pazifischen Markt."

Die Produktpalette von ARTEC umfasst Lösungen für das gesamte Spektrum des digitalen Informationsmanagements und der rechtskonformen Archivierung. Die Appliances bieten höchste Sicherheit und Zuverlässigkeit und lassen sich in Unternehmen und Organisationen unterschiedlicher Branchen und Größen flexibel einsetzen.

PDF (Deutsch, 108 kB)
PDF (Englisch, 108 kB)