Historie

Von der digitalen Musiksteuerung zum globalen Informationsmanagement – Meilensteine der ARTEC IT Solutions AG

1995 - Gründung des Unternehmens

  • 1995 wurde das Unternehmen als "ARTEC Computer GmbH" durch Jerry J. Artishdad gegründet.
  • ARTEC begann zunächst als exklusiver Lieferant von MO-Technologie (magneto-optische Wechselspeicher) im Medizinbereich sowie von Laser-Memory-Produkten (WORM-Technologie) in Zusammenarbeit mit Pioneer für Siemens Medical Solution und Philips Medical.
  • Schon bald legte man den Fokus auf Software-Steuerungssysteme und Interfacing im Musikbereich mit der Entwicklung von Pro-Presenta zum Management von Musik- und Daten-Jukeboxen.
  • Weiterentwicklung der Jukeboxen für die Datenaufbewahrung durch das Produkt Alpha-Archive! und die Entwicklung des NAS-Moduls DRM7000 zur Steuerung von Daten-Jukeboxen.

Ab 2000 - Fokussierung auf Datenarchivierung

  • Kooperation mit führenden Hardware-Herstellern und Technologiepartnern wie HP, IBM, Pioneer und MSI und weitere Entwicklung und Forschung im Bereich Datenarchivierung, Datenadministration und Datensicherheit.
  • Einführung der VSTOR® Suite für Storage & Networking sowie von firegate mit dem ANA Automated Network Administrator®.
  • Vorstellung von EMA® (E-Mail Archive Appliance), der weltweit ersten Plug & Play-Appliance für die rechtssichere E-Mail-Archivierung.
  • Umzug in das neue ARTEC-Firmengebäude in Karben (Nähe Frankfurt am Main) und Eröffnung der ersten internationalen Niederlassung in Korea.
  • Ende 2008 erfolgt die Überführung in die "ARTEC IT Solutions AG" und der damit einhergehende Fokus auf die Entwicklung und Vermarktung eigenentwickelter Lösungen.

Ab 2010 - Weitere Module für globales Informationsmanagement

  • Aus der E-Mail Archive Appliance wird das EMA Enterprise Managed Archive®.
  • Durch stetige Weiterentwicklung können mit den Modulen Mail to Archive®, Scan to Archive®, Print to Archive®, File to Archive® und Voice to Archive® Daten unterschiedlichster Quellen, Größen und Formate aufbewahrt werden (E-Mails, gedruckte und gescannte Dokumente sowie Sprachaufzeichnungen).Gründung einer ARTEC-Niederlassung in den USA (Atlanta, Georgia).
  • Weiterer Fokus auf Datensicherheit durch die Einführung von Trusted EMA®.
  • Erweiterung der Produktpalette um die Modelle EMA® E15000 und EMA® E25000 für Großunternehmen und Konzerne.
  • Einführung von VSTOR® eDiscovery und VSTOR® Recovery zur Lösung der Herausforderungen von BIG DATA.
  • Permanenter Ausbau des Partnernetzwerkes und sukzessive Erhöhung der Mitarbeiteranzahl an allen Standorten.
  • Einführung der Technologie zur "Verteilten Suche" in lokalen und globalen Umgebungen sowie der Produktserie VSTOR® für globales Informationsmanagement.

2015 - 20jähriges Firmenjubiläum und weitere Innovationen

  • ARTEC bringt mit der Produktserie VSTOR® Vault eigene Enterprise-Storagelösungen auf den Markt und entwickelt mit eDiscovery-Services neue, anwenderfreundliche IT-Forensik-Lösungen.
  • Mit SMART Link wird das erste Modul der ARTEC SMART Integration Tools geschaffen. Daten aus verschiedenen Anwendungen und Systemen können so verknüpft werden und stehen quellenübergreifend in der gewünschten Primärapplikation bereit.

2016 - Moderne, besonders sichere Lösungen im Mittelpunkt

  • Die ARTEC Lösungen sind auch cloudbasiert erhältlich. Dabei gilt stets: Höchste Sicherheit durch Cloud-Lösungen "Made in Germany".
  • Die Welt wird immer mobiler und daher entwickelt ARTEC die EMA®-App. So ist ein Zugriff von Unterwegs auf alle Daten problemlos möglich.
  • Um Standorte und Systeme noch sicherer zu verbinden, wurde mit firegate VPN eine neue, verschlüsselte Zugangsmöglichkeit zu gehosteten Daten und Applikationen entwickelt.

2017 - Unerreichbar für Cyberattacken

  • Das Jahr 2017 beginnt mit den Partnerdays und der Vorstellung neuer Möglichkeiten im Kontext der SMART Integration Tools mit dem ARTEC SDK und neuen APIs, die es ermöglichen EMA® in die täglich genutzten Geschäfts- oder Branchenlösungen zu integrieren.
  • Um für mehr Datensicherheit zu sorgen, präsentiert ARTEC verschiedene Konzepte gegen Cyberattacken.
  • Von nun an ist in allen Produktreihen das ARTEC-eigene, unabhängig entwickelte Betriebssystem AOS (ARTEC Operating System) integriert. Weiterhin wurde, für bessere Sicherheits- und Kontrollmechanismen bei Verwendung der EMA®-App, das Mobile Device Management geschaffen.
  • Mit der Einführung von WAN-Sync gehören Latenzprobleme der Vergangenheit an. Auf diese Weise können Daten ohne Verzögerung zwischen zwei Standorten übertragen werden.
  • Die SMART Station unterstützt die Indizierung von Text in Bilddateien und E-Mail-Anhängen und macht so auch gescannte Dokumente durchsuchbar.

2018 - Die Technologiereise geht weiter

  • Entwicklung des EMA® DeDup Servers. Mit dessen Hilfe und der integrierten InMemory-Datenbank können in Exchange Umgebungen mit mehreren EMAs E-Mail-Duplikate reduziert und so Speicherkapazitäten eingespart werden.
  • ARTEC erhält Großaufträge öffentlicher Hochsicherheitsorganisationen in Deutschland.
  • Die Produktplatte von ARTEC wird transparenter und verständlicher. So steht das modulare Kernprodukt EMA® für Informationsmanagement und Datensicherheit, während VSTOR®, als performanter Massenspeicher sowie firegate VPN mit einzigartigen Sicherheitsmechanismen im Trusted Computing Bereich das Portfolio abrunden.
  • Heute ist die ARTEC IT Solutions AG ein bedeutender Hersteller für umfassende Informationsmanagement-Lösungen von der Erfassung, über die effiziente Nutzung und sichere Speicherung bis hin zur rechtskonformen Archivierung aller Unternehmensdaten, unabhängig von Quelle, Größe oder Standort. Bleiben Sie gespannt, welche Technologien ARTEC in diesem Jahr noch für Sie bereithält.